24-Stunden-Grillen 2015

28/07/2015 at 11:51

Das jährliche Highlight fand dieses Jahr vom 17.07.-18.07. statt. Die eigentliche Startzeit von 17 Uhr konnte nicht ganz gehalten werden, aber um 18 Uhr ging es dann endlich los.

Gestartet wurde traditionell mit Bratwurst. Der weitere Verlauf gestaltete sich dann wie folgt:

19 Uhr Lachs

21 Uhr Pizza

23 Uhr Steaktower (Gyros)

1 Uhr Bacon Bomb (mit viiiiel Käse)

3 Uhr Ribs

8 Uhr Frühstück (Bacon-Egg-Muffins)

10 Uhr Kirschcobbler

12 Uhr BBC

14 Uhr Pancakes und Marshmallow-Spieße

15 Uhr Schichtfleisch

16 Uhr Roastbeef

18 Uhr Ribs / Pizza

Das geplante Pulled Pork zog sich leider etwas in die Länge und wurde erst am Sonntag fertig. Dafür wurde alles andere restlos weg geputzt. Die Portionen waren glücklicherweise so bemessen, dass sich keiner überfressen musste.

Am Freitag abend konnten die Kinder im Carportkino erst Manny und seine Freunde im Film Ice Age bestaunen. Bevor es dann zum Schlafen ins Zelt ging, gab es noch ein kleines Feuerwerk. Die „Großen“ schauten dann das cineastische Meisterwerk „Sharknado“.

Dadurch, dass die Zubereitung der Mahlzeiten dieses Mal auf mehrere Schultern verteilt wurde, hielt sich der Stress für einzelne in Grenzen (es sei denn, man hatte sich für Pizza und Pancakes gemeldet!).

Glücklicherweise war das Wetter an den beiden Tagen optimal. Außer einem heftigen Schauer in den frühen Morgenstunden war es trocken und angenehm warm. So konnte am Samstag dann auch die inoffiziellen Beerpong-Meisterschaft ausgespielt werden.01 01a 02 03 04 4a 5a 5b 5c 5d 07 7a 08 09 10 10a 11 12 15 16 20b 20c 20d

Vereinsmeisterschaften 2015

14/06/2015 at 22:00

Am Sonntag, den 14.06.2015 fanden die ersten offiziellen Vereinsmeisterschaften, nach Eintragung als e.V. statt. Vier Sportsleute stellten sich der Aufgabe möglichst schmackhafte und zarte Ribs sowie eine köstliche Nachspeise zu kreieren.

Da die Ribs um 16.30 Uhr an die Jury abgegeben werden sollten, wurden die Sportgeräte bereits früh am Sonntag Vormittag in Stellung gebracht. Schon bei der Ausstattung der jeweiligen Arbeitsplätze waren so einige Unterschiede zu erkennen. Zwar arbeiteten alle Teilnehmer mit einer 57er Kugel von Weber, aber Faltpavillion und Stromanschluss gehörten nicht zum Standard. Fürs nächste Jahr sind sicherlich noch ein paar weitere Ergänzungen zu erwarten.

Den ganzen Tag über wurde fleißig die Temperatur kontrolliert und Glaze mit viel Gefühl auf die Ribs aufgebracht. Gegen 16.30 Uhr wurde es etwas hektisch aber jeder schaffte es die besten Teile für die Jury in den Abgabeboxen zu platzieren. Im Anschluss wurden erstmal die übrigen Ribs von allen verkostet. Danach ließ sich jedoch noch kein eindeutiger Favorit erkennen.

Viel Zeit zum Ausruhen blieb dann auch nicht, da ab 17.30 Uhr bereits die Nachspeisen serviert werden sollten. Hierbei traten Pancakes mit Erdbeer-Marshmallow-Spießen, Bacon-wrapped-Mini-Donuts, French-Rolls und Schokokuchen gegeneinander an. Alles wurde mit mehr oder wenig Erfolg der Jury präsentiert.

Die Jury brauchte dann auch erstaunlich lange, bis sie endlich die Ergebnisse präsentieren konnte. Das Urteil wurde in Einzelfällen mit Überraschung zur Kenntnis genommen, am Sieger bestanden allgemein aber keine Zweifel. Insgesamt konnte sich Mathias B. in beiden Kategorien erfolgreich durchsetzen und so auch den Gesamtsieg holen. Damit ist er der erste offizielle Vereinsmeister und darf jetzt für ein Jahr den Wanderpokal stolz im heimischen Wohnzimmer präsentieren.

Die nächsten Vereinsmeisterschaften werden voraussichtlich am 18.06.2016 stattfinden.

20150614_111132

20150614_112724

20150614_134419

20150614_135642

20150614_155302

20150614_160030

20150614_163535

IMG-20150615-WA0000

IMG-20150615-WA0001

IMG-20150615-WA000314

Ribs

03/09/2014 at 20:33

Am Freitag durfte ich (unter professioneller Hilfer meiner lieben Frau) das Catering für das Grillevent von Schwiegermutters Kaffeeklatschrunde (inkl. Männer) übernehmen. Neben einer kleinen Auswahl von Flach gegrilltem (Bratwürste, Nackensteaks, Bauchscheiben) gabs auch eine Kugel voll Ribs.

Am Donnerstag wurden die Ribs von der Silberhaut befreit und mit Memphis Dust nach Meathead gewürzt. Anschließend durften sie es sich vakumiert im Kühlschrank gemütlich machen. Pünktlich um 11.15h am Freitag wurden 6 Briketts durchgeglüht und in den vorbereiteten Smokenator gefüllt. Auf dem Smokenator und unter den Ribs wurden Schalen mit kochendem Wasser platziert.

Um 12 Uhr kamen dann die Ribs in die Kugel. Um 15 Uhr wurde Phase zwei eingeläutet und ab 17 Uhr wurden die Ribs portionsweise glasiert und serviert. Glasiert wurden die Ribs mit einer selbsgekochten BBQ Soße nach Franklin. Diese habe ich allerdings noch mit Paprikapulver, Honig und Apfelsaft geschmacklich angepasst.

Einen Strang konnte ich mir sicher, der Rest wurde von den Gästen verputzt.

Persönlich werde ich die Ribs das nächste mal nicht nach 3-2-1 machen, sondern nach 5-0-0 oder wie lange es eben dauert. Durch die zwei Wasserschalen im Grill ist meiner Meinung nach keine extra Phase in Alufolie notwendig.

IMG_1759 IMG_1761 IMG_1763 IMG_1769 IMG_1771 IMG_1773 IMG_1778 IMG_1780 IMG_1781 IMG_1784 IMG_1785

4. 24-Stunden-Grillen 2014

09/08/2014 at 22:00

Am letzten Wochenende fand das jährliche Highlight des Grill-Clans statt. Zum 4. mal versammelten sich die Hardcore-Griller zum 24-Stunden-Grillen. Es gibt nur eine Regel, der Grill muss immer laufen.

Auf dem diesjährigen Speiseplan standen: Brat-/Currywurst, Käsekuchen (DO), Gyros, Flammkuchen, BBC, BBQ-Breakfast, Ribs, Brisket, Lachs von der Planke, Kirch-Cobbler (DO), Pulled Pork, Chicken Wings und Drum Sticks. Die Orga hat 1a funktioniert. Von dem Grillgut ist so gut wie nix über geblieben, wobei sich keiner überfressen hat. Kleine Portionen sind bei dieser Veranstaltung genau das richtige.

Zum ersten Mal hatten wir in diesem Jahr über die gesamten 24 Stunden auch Kinder dabei. Die durften es sich dann nachts im Zelt gemütlich machen. Von dem kleinen Unwetter in den frühen Morgenstunden hat kein Kind was mitbekommen. Im Carport-Kino lief traditionell der Kultfilm „Starship Troopers“. Ein weiteres Highlight war die vereinsinternen Meisterschaften im „Beer-Pong“. Am Ende konnte sich Thomas knapp durchsetzen.

Alle Teilnehmer waren am Ende zwar erschöpft, aber den Spaß war es wert. Und nach dem 24-Stunden-Grillen ist bekanntlich vor dem 24-Stunden-Grillen.

IMAG0685 IMAG0688 IMAG0689 IMAG0691 IMAG0696 IMAG0701 IMAG0704 IMAG0709 IMG-20140810-WA0000IMAG0715 IMAG0721 IMAG0723 IMAG0724 IMAG0731

Merker fürs 5. 24-Stunden-Grillen 2015: 2 Baustrahler mit Stativ für die nächtlichen Beer Pong Matches und Ausleuchtung der Grillarena, Pokal für den Beer Pong Sieger, Feuerwerk, detailierte Aufgabenverteilung

Ribs

22/06/2014 at 22:00

Der zweite Teil unserer sonntäglichen Besucherverköstigung bestand aus Ribs.

Die Vorbereitung war Standard wie immer. Also die Silberhaut entfernt, mit Sonnenblumenöl bestrichen und den Rub der Wahl (dieses Mal Memphis Dust nach Meathead) einmassiert. Den Grill auf 120°C eingeregelt, dieses mal mit Smokenator (allerdings habe ich die Wasserschale aufs Gittber gestellt), und die Ribs in den Schwedenhaltern auf dem Rost platziert. Bei 14 Leitern wird es auf der 57er Kugel langsam ganz schön eng. Noch ein paar Woodchips dazu und das war es dann auch schon für die ersten 3 Stunden.

In der Phase 2 wurden die Ribs dann mit etwas Apfelsaft, Apfelessig und Wasser in einer Edelstahlschale untergebracht und mit Alufolie luftdicht verschlossen. Die Temperatur habe ich hierfür auf 160-180°C hochgefahren.

Nach der Phase 2 mussten die Ribs dann eine kleine Pause einlegen, da ich den Grill für das Roastbeef brauchte. Also die verschlossene Schale erstmal beiseite gestellt. Nachdem das Roastbeef fertig war durften dann immer 4 bis 5 Leitern auf die Roste. Diese habe ich mit BBQ Soße bepinselt und geschätzte  15 Minuten auf dem Grill gelassen. Danach wurde serviert und die nächste Rutsche bekam ihren Anstrich.

Fazit: Das waren super Ribs. Sie waren total fall of the bone und schmeckten Super. Die Gäste waren natürlich begeistert!

IMG_1000 IMG_1004 IMG_1005 IMG_1008

Die erste kleine Tomate (Brown Berry) zeigt sich!

IMG_1012 IMG_1014 IMG_1015 IMG_1026 IMG_1028 IMG_1029 IMG_1032 IMG_1033 IMG_1037