Sigara Börek

06/07/2014 at 21:00

Am Sonntag war so ein bißchen türkischer Abend bei uns angesagt. Es sollte Sigara Börek und Adana Kebap geben.

Für die Sigara Börek benötigt man Yufka-Teig-Fladen, Feta, Frischkäse, glatte Petersilie, Pfeffer und einen Schuss Limetten- oder Zitronensaft. Die Petersilie wird fein gehackt und dann mit dem Frischkäse und dem Feta vermengt und anschließend mit Pfeffer und dem Zitronensaft abgeschmeckt. Extra Salz bedarf es nicht, der Feta bringt genug mit. Vor dem Rollen wird der Teigfladen mit Wasser bestrichen, damit er besser hält. Die Spitze kommt nach oben und unten wird ein guter Teelöffel der Käsefüllung verteilt. Die Seiten werden dann etwas umgeklappt und das ganze wird von unten aufgerollt.

Für die Zubereitung habe ich ordentlich Sonnenblumenöl in den DO gegeben und erhitzt. Die Sigara Börek werden im heißen Fett so lange ausgebacken, bis der Teig leicht braun ist. Vor dem Anbiss sollte man sie ein wenig abkühlen lassen, da die Füllung sehr heiß sein kann.

IMG_1169 IMG_1172 IMG_1173 IMG_1176 IMG_1178 IMG_1181 IMG_1198 IMG_1201 IMG_1205

Forelle am Karfreitag

20/04/2014 at 10:00

Traditionell gibt es bei uns am Karfreitag Fisch. Optimaler weise wird dieser natürlich auf dem Grill zubereitet. Dieses Jahr sollten es ein paar frische Forellen sein. Die Forellen wurden innen und außen mit S+P gewürzt. Gefüllt wurden sie dann mit Zitrone, roten Zwiebeln, Schnittlauch und Petersilie. Nachdem die Forellen im Fischgitter kurz direkt angegrillt wurden, kamen sie zum garziehen in die indirekte Zone. 1-2 frische Zweige Rosmarin sollten noch ein bißchen Geschmack bringen.

Die Forellen sind durch, wenn man die Rückenflosse einfach herausziehen kann. Dazu gab es Feta in Alufolie mit Olivenöl, S+P, Oregano, roten Zwiebeln und Tomaten.

IMG_0169 IMG_0171 IMG_0173 IMG_0178 IMG_0179 IMG_0180 IMG_0182 IMG_0186