Enchiladas

02/07/2014 at 19:42

Der letzte Teil der Chili con Carne Reihe heißt “Enchiladas”. Hierfür habe ich einfach den Rest des Chili con Carne auf einem Fladen verteilt und Guacamole dazu. Dann gerollt und zwei Fladen in einer Servierpfanne platziert. Für die Soße habe ich eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe angedünstet und dann ein paar Dosentomaten hinzugegeben. Dies wurde einfach mit etwas Salz, Pfeffer und Oregano gewürzt. Die Soße kam dann über die Fladen und das ganze wurde mit frisch geriebenen Cheddar veredelt. 30 Minuten bei ca. 180°C in die Kugel und fertig. Eine lecker Angelegenheit!

IMG_1096 IMG_1098 IMG_1101 IMG_1103 IMG_1104 IMG_1112 IMG_1113

Burrito

28/06/2014 at 22:00

Nachdem die Guacamole und das Chili con Carne vorbereitet waren, konnte endlich gegessen werden. Für den Burrito benötigt man einen Weizen-/Maisfladen, Chilie con Carne, Guacamole, Creme fraiche und frisch geriebenen Cheddarkäse.

Damit der Fladen nicht gleich durchweicht und reißt, empfehle ich zuerst etwas Cheddar auf den Fladen zu geben und vom Chili möglichst wenig Flüssigkeit mitzunehmen. Auf das Chili kommt dann noch ein Esslöffel Guacamole und Creme fraiche und dann wird gerollt. Nachdem man erst ein paar Burritos gemacht hat, hat man das mit dem Rollen und den Mengen auch ganz gut raus.

Fazit: die Arbeit hat sich auf jeden Fall gelohnt!

IMG_1082 IMG_1083 IMG_1086

 

Chili con Carne

28/06/2014 at 21:30

Die Hauptzutat für unsere Burritos war das Chili con Carne. Für diese Version benötigt man folgende Zutaten: 1 kg Rindergehacktes, 2 Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, 3 Tomaten, frischen Oregano, Salz, Pfeffer, Cumin, Rinderfond und eine Dose Bohnen. In ein traditionelles texanisches Chili gehören zwar keine Bohnen, wir mögen es aber mit. Fast vergessen hätte ich die Chilis. Da die ganze Sache auch Kleinkindtauglich sein musste, habe ich ein paar der reifen Purple Jalapenos genommen. Nach der Geschmacksprobe stellte sich heraus, dass sie absolut schärfefrei waren. Persönlich hätte ich es zwar gerne etwas schärfer gehabt, aber was tut man nicht alles für die Kinder.

Zunächst wird das Hackfleisch im DO angebraten, dann kommen die restlichen Zutaten hinzu. Nach gut einer Stunde wurde dann serviert.

IMG_1039 IMG_1044 IMG_1045 IMG_1058 IMG_1060 IMG_1061 IMG_1065 IMG_1066 IMG_1073 IMG_1077 IMG_1079

Chilisaison 2014 – II

22/05/2014 at 19:08

Hier mal wieder ein kleines Update. Mittlerweile gibt es schon die ein oder andere Frucht zu bewundern.

IMG_0551

Purple Jalapeno

IMG_0552

Jalapeno M

IMG_0554

Ein kleiner Überblick

IMG_0555

Pimiento de Padron

IMG_0556

Habanero

IMG_0557

Lingua di Fueco

IMG_0558

Chiluaclo Negro

 

Chiliöl

22/05/2014 at 18:56

Da ich vom letzten Jahr noch einige Red Rocket übrig hatte, habe ich mir überlegt, dass ich daraus ja Chiliöl machen könnte.

Dafür habe ich mir ein ordentliches Sonnenblumenöl (500ml) besorgt (Olivenöl ist nur bedingt zu empfehlen, da es mit seinem Eigengeschmack die Chili überlagert) und ca. 30g fein gemahlene Chilis (Red Rocket) in die Flasche gefüllt. 3 Wochen hat das ganze geruht, wobei ich es zwischendurch immer wieder mal aufgeschüttelt habe. Nach den 3 Wochen habe ich das Öl dann durch einen Kaffeefilter in die vorher sterilisierten Fläschchen laufen lassen. Das Öl hat eine super Farbe angenommen und hat nun eine schöne Schärfe. Nicht zu scharf, sondern passend. Insgesamt sind es 5 Fläschchen. Mal schauen, wer sich demnächst über eines freuen darf.

IMG_0546