Chicken Bombs

13/08/2014 at 22:00

So ein 24-Stunden-Grillen ist ja ne feine Sache, aber spätestens am nächsten Tag hat man schon wieder Lust auf was Gegrilltes.

Im Internet bin ich auf die “Chicken Bombs” gestoßen (z.B. hier). Also schnell ein paar Hähnchenbrüste besorgt und los gings. Jalas wurden im heimischen Garten geerntet und dann mit einer Mischung aus Frischkäse und geriebenen Cheddar gefüllt. Die Brüste habe ich nur mit Salz und Pfeffer gewürzt, nachdem ich sie etwas aufgeschnitten und in einem Gefrierbeutel plattiert hatte. Dann wurde die Jala eingerollt und das ganze mit Bacon umwickelt. Bei indirekter Hitze wurde das Hähnchen dann auf die gewünschte KT gezogen. Wobei sie kurz vor dem Ende mit Jalapeno-Ketchup bestrichen wurden. Ich fand, dass die süße und frische des Ketchups gut zu den Hähnchen passt.

Fazit: Ich fand die Bomben lecker. Ein gute Alternative zu den üblichen Hackfleischbomben. Was die Schärfe angeht, kann man bei den Jalas Glück, oder Pech haben! 😉

IMG_1484 IMG_1486 IMG_1487 IMG_1491 IMG_1492 IMG_1494 IMG_1497 IMG_1498 IMG_1499 IMG_1502 IMG_1504 IMG_1506