Silvester-Paella

07/01/2016 at 11:32

Zutaten:
1 kg Paellareis
2 Beutel Paellagewürz
ca. 2 Liter (Hühner-)Brühe
200 g Chorizo
2 rote Spitzpaprika
2-3 Zwiebeln
2 Zehen Knoblauch
Erbsen TK
2 Tüten Meeresfrüchte (TK)
Garnelen (TK)
8-10 Hähnchenunterschenkel

Die Hähnchenteile werden mit einfach mit Paprika, S+P gewürzt und dann auf dem Grill (so gut wie) gar gegrillt. Sie sollten quasi fertig sein, da sie später nur noch zum “ziehen” zur Paella kommen. Bis das soweit ist, sollten Sie warm gehalten werden.

Dann werden die klein geschnittenen Paprika, Zwiebeln, Knoblauch und die in Scheiben geschnittene Chorizo in der heißen Pfanne mit etwas Öl angebraten. Den Grill habe ich mit einem halben AZK Brekkis auf Temperatur gebracht, die Pfanne kommt einfach auf die Roste.

Ist das Anbraten erledigt, kommen die Meeresfrüchte und Erbsen hinzu. Und dann auch schon der Reis. Das ganze wird dann mit heißer Brühe aufgegossen, in der das Paellagewürz aufgelöst wurde. Ich empfehle mindestens soviel Flüssigkeit, dass der Reis fast bedeckt ist. Zwar soll man die Paella dann eigentlich nicht mehr anfassen und nur noch ziehen lassen, ich kontrolliere aber zwischendurch trotzdem, ob noch Flüssigkeit in der Pfanne und ob der Reis durch ist. Ist beides nicht der Fall, kommt so lange Brühe hinzu, bis der Reis vollständig gar ist. Ist das soweit, kommen die Hähnchenschenkel und Garnelen dazu. Sobald die Garnelen gar sind, kann serviert werden. Da in der letzten Garphase nicht mehr gerührt wird, sollte der Reis sich ein wenig am Pfannenboden ansetzen, was besonders lecker schmeckt.

Abschließend wird die Paella noch mit den Zitronenscheiben garniert und dann kann serviert werden.

PS: Wer eine Paella ohne Meeresfrüchte möchte, lässt sie einfach weg!

IMG-20160101-WA0005 IMG-20160101-WA0006