Sauerkraut und Eisbein aus dem Dutch Oven

08/02/2015 at 15:06

Winterzeit ist Dutch Oven Zeit. Und im Sommer bei 35°C hat man sicherlich keine Lust auf ein fettes Eisbein.

Zunächst habe ich im DO eine gehackte Zwiebel und ein bißchen Bacon in Streifen angebraten. Anschließend kam das Sauerkraut dazu. Gegen die Säure habe ich einen Schluck Ananassaft hinzugegeben und das ganze dann mit einem Glas Gemüse-Fond aufgegossen. Für den Geschmack kamen noch 2-3 Lorbeerblätter dazu. Auf dem Sauerkraut durfte dann das Schinkeneisbein platz nehmen, welches vorher mit S+P gewürzt wurde. Je nach Größe des Eisbeins sollte man mindestens 2-2,5 Stunden Garzeit einplanen.

Nach der Hälfte der Zeit habe ich das Eisbein einmal gewendet und noch etwas Flüssigkeit hinzugegeben. Eine halbe Stunde vor Ende kamen dann noch ein paar Scheiben Kasseler-Lachs dazu. Serviert wurde das ganze dann mit leckerem Kartoffelbrei.

Fazit: Super Lecker. Die ganz Harten essen ja auch das schwabbelige Fett mit, zu denen gehöre ich allerdings nicht. Das Sauerkraut war ebenfalls köstlich, allerdings ist der Verdauungsobstler nach dem Essen Pflicht!

IMG_2976 IMG_2978 IMG_2979 IMG_2984 IMG_2988 IMG_2989