Rollbraten von der Schweinelende

01/01/2015 at 16:02

Der Silvesterabend wird bei uns traditionell immer mit ein paar guten Freunden bei einem gemütlichen Essen gefeiert. Es versteht sich von selbst, dass zumindest ein Teil des Essens auf dem Grill zubereitet wird. Dieses Mal habe ich mich u.a. an meinem ersten Rollbraten versucht.

Ausgangsmaterial war ein Stück Schweinelende mit einem Gewicht von etwa 1,6 kg. Dieses wurde zweimal eingeschnitten und auseinander geklappt. Auf die entstandene Fläche wurde eine Füllung verteilt, die aus den folgenden Zutaten bestand: zerbröselter Schafskäse, Semmelbrösel, frische Petersilie und Thymian, gehackter Knoblauch, geröstete Paprika, grobes Meersalz und Pfeffer. Anschließend wurde das Fleisch zusammengerollt und mit Küchengarn fest verschnürt. Vor dem Grillen habe ich den Braten mit etwas Rapsöl bestrichen.

Der Grill war für direkt und indirekte Hitze vorbereitet. Zunächst wurde der Braten über direkter Hitze angegrillt. Anschließend wurde er in indirekter Hitze gar gezogen. Angestrebt wurde eine Kerntemperatur von 65°C. Vor dem Anschneiden konnte er sich noch etwas ausruhen.

Das Ergebnis hat allen Gästen sehr gut geschmeckt. Es wird sicher nicht mein letzter Rollbraten gewesen sein, da die Zubereitung recht einfach ist und der Kreativität hinsichtlich der Füllung nahezu keine Grenzen gesetzt sind.

IMG_1427 IMG_1429 IMG_0272IMG_0276 IMG_0283 IMG_0285 IMG_0291