Lammkoteletts auf marokkanische Art mit selbstgemachter Aioli

02/02/2017 at 17:00

Okay, die Aioli ist eher eine Knoblauchmajonäse, aber trotzdem lecker. Hierfür habe ich zwei GEKOCHTE Eigelb, 1 EL Senf, 1 Schuss Weißweinessig, Salz, Pfeffer, 3 Knoblauchzehen und 150 ml Sonnenblumenöl verwendet. Die Zutaten kommen alle in einen Mixbehälter. Dann wird der Mixstab ganz unten angesetzt und dann langsam hochgezogen. Den richtigen Zeitpunkt erkennt man daran, dass sich die Zutaten unten miteinander verbinden. Meine Majo war relativ fest, wer sie etwas dünner möchte, nimmt einfach etwas mehr Öl.
Die Lammkoteletts habe ich nach diesem Rezept gewürzt und über Nacht ziehen lassen. Gegrillt habe ich sie dann direkt. Das geht bei den dünnen Koteletts ziemlich schnell.
Zusammen mit etwas frischen Baguette und der Aioli kann man es sich dann schmecken lassen.

4. 24-Stunden-Grillen 2014

09/08/2014 at 22:00

Am letzten Wochenende fand das jährliche Highlight des Grill-Clans statt. Zum 4. mal versammelten sich die Hardcore-Griller zum 24-Stunden-Grillen. Es gibt nur eine Regel, der Grill muss immer laufen.

Auf dem diesjährigen Speiseplan standen: Brat-/Currywurst, Käsekuchen (DO), Gyros, Flammkuchen, BBC, BBQ-Breakfast, Ribs, Brisket, Lachs von der Planke, Kirch-Cobbler (DO), Pulled Pork, Chicken Wings und Drum Sticks. Die Orga hat 1a funktioniert. Von dem Grillgut ist so gut wie nix über geblieben, wobei sich keiner überfressen hat. Kleine Portionen sind bei dieser Veranstaltung genau das richtige.

Zum ersten Mal hatten wir in diesem Jahr über die gesamten 24 Stunden auch Kinder dabei. Die durften es sich dann nachts im Zelt gemütlich machen. Von dem kleinen Unwetter in den frühen Morgenstunden hat kein Kind was mitbekommen. Im Carport-Kino lief traditionell der Kultfilm „Starship Troopers“. Ein weiteres Highlight war die vereinsinternen Meisterschaften im „Beer-Pong“. Am Ende konnte sich Thomas knapp durchsetzen.

Alle Teilnehmer waren am Ende zwar erschöpft, aber den Spaß war es wert. Und nach dem 24-Stunden-Grillen ist bekanntlich vor dem 24-Stunden-Grillen.

IMAG0685 IMAG0688 IMAG0689 IMAG0691 IMAG0696 IMAG0701 IMAG0704 IMAG0709 IMG-20140810-WA0000IMAG0715 IMAG0721 IMAG0723 IMAG0724 IMAG0731

Merker fürs 5. 24-Stunden-Grillen 2015: 2 Baustrahler mit Stativ für die nächtlichen Beer Pong Matches und Ausleuchtung der Grillarena, Pokal für den Beer Pong Sieger, Feuerwerk, detailierte Aufgabenverteilung

Pimiento de Padron

11/07/2014 at 22:00

Nach den Chili Popper und dem Bruschetta gab es heute eine weitere lecker Vorspeise oder Beilage. Die Pimiento de Padron wird unreif geerntet (dann ist sie noch keine Schärfe, bzw. noch nicht sehr viel Schärfe) und dann angegrillt und mit etwas Brot serviert. Ich hab sie nach dem Grillen in einem Pfännchen mit etwas Olivenöl warm gehalten und dazu Ciabatta mit etwas Knoblauchöl bepinselt und ebenfalls angegrillt. Bis auf eine PdP waren alle sehr mild, die eine hatte es aber in sich!

IMG_1243 IMG_1245 IMG_1247 IMG_1249 IMG_1250 IMG_1252 IMG_1254 IMG_1255 IMG_1258

Currywurst-Freitag

14/02/2014 at 22:00

Und es war mal wieder Currywurst-Freitag. Üblicherweise gibt es ja zum Currywurst-Freitag nur Currywurst, da aber heute Valentinstag ist, gibt es ausnahmsweise Fritten dazu. Als Wurst hatte ich dieses mal die „weltberühmte“ Volkswagen Currywurst ausgesucht. Unter einer Currywurst verstehen wir in unserer Region eine gegrillte Bratwurst mit Currysoße. Im Hannoveraner Raum bekommt man, wenn man eine Currywurst bestellt, eine Bockwurstähnliche Variante. Unsere Currywurstvariante ist mir zwar etwas lieber, aber die VW-Wurst ist auf jeden Fall mal einen Versuch wert.

Die Soße bestand dieses mal aus Kirschen, Tomaten, Ketchup, Worcestersoße, Ingwer und Currypulver. Ich denke, darauf lässt sich aufbauen.

IMG_9894

Currywurst: Soße 2. Versuch

07/02/2014 at 22:00

Da bei uns eigentlich jeden Freitag Currywurst-Freitag ist, habe ich regelmäßig die Gelegenheit neue Rezeptideen für die „perfekte“ Currysoße auszuprobieren. Dieses mal war es eine Mischung aus Himbeeren, Coke, Ketchup, Worcestersauce, Ingwer, Curry und einer kleinen Geheimzutat. Aufgrund des dieses mal geringen Anteils an Ketchup, kam die Schärfe des Currys mehr durch.

Fazit: war okay, geht aber besser!

IMG_9796

IMG_9801

IMG_9802

IMG_9807